Slider BG
blockHeaderEditIcon

facebook Start
blockHeaderEditIcon
Interspiel BonusCardInterspiel auf facebook
Logo 2
blockHeaderEditIcon
Interspiel - Hand in Hand mit dem Fachhhandel

 

ROUNDNET (oder auch Spikeball™) - die neue Trendsportart die immer mehr an Popularität gewinnt.

 

 

 

Die Trendsportart Roundnet ist eine Mischung aus Squash und Beachvolleyball. Vor allem als Freizeitsport ist Roundnet sehr beliebt.Das einfache Spielkonzept passt sich jeder Spielstärke an und ermöglicht jedem Spieler einen einfachen Einstieg in unsere Sportart. So eignet es sich super für den Gang in den Park, aber ist auch auf den Turnierfeldern der Welt nicht fehl am Platz.

 

In Deutschland aber auch in Österreich gibt es bereits Vereine die Veranstaltungen und Turniere austragen.

 

 

 

 

 

Roundnet macht Spaß, ist schnell und braucht wenig Platz. Zwei Teams aus je zwei Personen stehen sich gegenüber und versuchen wie beim Beachvolleyball zu punkten.

4 Spieler stehen um das Roundnet-Netz

3 Ball-Kontakte sind erlaubt

2 Teams spielen gegeneinander

1 Ball der dem Gegner serviert wird

0 Grenzen: Es wird in 360 Grad um das Netz gespielt, Spielhälften gibt es nicht

 

Der Start

Die Voraussetzungen sind denkbar einfach, was Roundnet ideal für aktive, mobile Menschen macht. Als erstes benötigt Ihr einen passenden Platz um zu spielen. Für ein Turnierfeld hat sich eine Fläche von 10m x 10m als geeignet herausgestellt, für die ersten Schritte oder das entspannte Spiel im Park reicht auch weniger Platz. Auf einen möglichst ebenen Untergrund sollte geachtet werden, da bei der Jagd nach dem Ball nicht immer auf jeden Schritt geachtet werden kann. Jetzt fehlt nur noch ein Set, das mit ein wenig Übung in wenigen Minuten spielbereit ist.

Erste Schritte

Die Grundregeln sind stark an die Beachvolleyballregeln angelehnt. Gespielt wird in zwei Teams a zwei Spielern. Jedes Team hat drei Ballkontakte (abwechselnd) um den Ball wieder auf das Netz zurückzuspielen. Nach einer Angabe, bei dem sich die Teams gegenüberstehen, können sich alle Spieler frei um das Netz bewegen. Dadurch kommt Bewegung in das Spiel. Um einen Punkt zu erzielen muss der Ball auf das Netz gespielt werden und von diesem wieder herunterspringen, sowie von dem gegnerischen Team nicht zurückgebracht werden. Ein Ball der mehrmals auf dem Netz aufspringt ist ein Fehler, ebenso ein Ball der direkt auf den Rand gespielt wird. Diese Grundregeln werden sehr anschaulich in dem oben gezeigten Video erklärt.

Für alle die es noch etwas genauer haben wollen gibt es hier die offiziellen Regeln der Spikeball Roundnet Association und ein Video.

 

 

 

 

Quelle: roundnetgermany.de

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*