*
facebook
blockHeaderEditIcon
Interspiel BonusCardInterspiel auf facebook
spiele_2
blockHeaderEditIcon

Spiele für unterwegs ...Spiele mit denen die langweilige Fahrten kürzer werden
Spiele für draußen...ob beim Picknick mit der Familie oder mit Freunden
Spiele für drinnen...ob bei Geburtstagsfesten, Familienfeiern oder einfach nur für Zwischendurch.

Völkerball  ♦  Versteinern  ♦  Ordnen  ♦  Bäumchen wechsel dich  ♦  Schatzsuche  ♦  Alternativ-Fußball ♦ Wasserballon

 

Wasserbomben  MARSCH !!

Wasserbomben sind einfach ein super erfrischender Ferienspaß!

Klick hier auf unser linkes Bild und du kannst dir einige Varianten der Spiele mit Wasserbomben herunterladen.

Übrigens - wie du in weniger als 60 Sekunden 100 Wasserbomben befüllen kannst erfahrst du hier.

Spiele   mit   dem   SCHWUNGTUCH

Schwungtuch spiel bei InterspielSchwungtücher sind große runde oder eckige Tücher, die an einen Fallschirm erinnern und mit denen man sehr schöne Spiele in einer kleinen oder größeren Gruppe machen kann.
Wir haben hier einige Spiele beschrieben für die sich das Schwungtuch besonders gut eignet:

 

Kennenlernspiel

Alle schwingen das Tuch auf und ab. Der Gruppenleiter sagt nun, dass alle mit einem roten T-Shirt den Platz tauschen müssen. Alle Kinder mit rotem T-Shirt laufen nun unter dem Fallschirm durch und suchen sich einen neuen Platz. Anstatt T-Shirtfrabe geht auch: alle die im Monat August Geburtstag haben, oder zwischen 140 und 150cm groß sind, oder deren Vornamen mit A beginnt. Es können natürlich auch 2-4 Namen aufgerufen werden, die nun die Plätze wechseln müssen.

Unter dem Schwungtuch

Denn Fallschirm nach oben schwingen und anschließend die Arme hinter dem Körper zu Boden sinken lassen und sich hinsetzen. Der Fallschirm bildet nun ein Dach, die Gruppe befindet sich komplett unter dem Fallschirm.

Ball-Gewusel

Die Spieler bewegen das Schwungtuch durcheinander hin und her. Dann wird ein leichter Plastikball oben auf das Tuch geschmissen. Alle müssen mithelfen, dass der Ball nicht von dem Schwungtuch herunterrollt. Das Spiel kann auch mit zwei oder gar drei Bällen gespielt werden. Oder als Teamspiel. Die Spieler auf der einen Seite, versuchen den Ball auf der Seite der Gegner vom Schwungtuch zu befördern – und anders herum.

Katapult

Ein auf dem Fallschirm liegender Ball wird versucht so hoch wie möglich katapultieren zu lassen.

Variante: Legt einen Ball auf das Tuch und schleudert ihn gemeinsam hoch. Immer, wenn der Ball in der Luft ist, habt ihr Zeit, das Tuch von allen Seiten aufzurollen. Wieviele Würfe braucht ihr, bis das Tuch ganz zusammengerafft ist?

 Völkerball

Gespielt wird in zwei gleich großen und am Besten gleich starken, durch eine Mittellinie geteilten Spielfeldern. Jede Mannschaft wählt einen König, der in den sogenannten "Himmel" (hinter die Grundlinie des gegnerischen Feldes) geht. Der König hat 3 Leben. 
Jede Mannschaft versucht aus ihrem Spielfeld heraus, gegnerische Spieler abzuschießen. Wer getroffen worden ist, stellt sich zum König in den Himmel und kann von dort aus auch versuchen gegnerische Spieler „abzuschießen" um wieder ins Spielfeld zu kommen. Wer den Ball fangen kann, behält sein Leben. Die Partei, die zuerst kein(e) Spieler(innen) mehr im Feld hat, verliert.  Der König kommt ins Feld, wenn nur mehr 2 Spieler im Feld sind. (nicht vergessen er hat 3 Leben!) Der König muss das Spielfeld wieder verlassen wenn wieder 5 Spieler darin sind.

Dazu gibt es einige Varianten:
Völkerball verkehrt:

Nur zwei Spieler pro Mannschaft befinden sich auf dem Feld. Alle anderen Spieler stehen zu Beginn um das gegnerische Spielfeld herum und müssen sich durch Abwerfen befreien. Feldspieler dürfen selbst keine Gegner abwerfen. Sie dienen lediglich als Zuspieler für andere Mitspieler, denen es noch nicht gelungen ist, sich zu befreien. Diejenige Mannschaft, die zuerst komplett auf dem Feld ist, hat gewonnen.

Freilaufen:

Ein abgeworfener Spieler kann sich jederzeit befreien indem er von der gegnerischen Grundlinie aus so schnell wie möglich durch das Feld der Gegenmannschaft läuft, ohne von einem Spieler mit der Hand abgeschlagen worden zu werden.
Mit dieser Variante wird das Spiel schneller und interessanter, außerdem haben auch Spieler die nicht so gut werfen können die Chance sich zu befreien. Und die Feldspieler müssen nichtnur darauf achten nicht getroffen zu werden, sondern müssen auch die gegnerischen Spieler beobachten die bereits getroffen wurden, um deren Freilaufen zu verhindern.

Mehrere Bälle:

Versucht einfach mal mit 2 oder 3 Bällen zu spielen - na da ist richtig was los!

 

Versteinern 

Es wird ein Fänger bestimmt. Die übrigen Spieler bewegen sich frei in einem vorher abgesteckten Spielfeld. Da ihr im Freien seit sprecht vorher ab bis zu welchem Bäumen oder anderen markanten Punkten euer Spielfeld reicht. Hat der Fänger nun einen Spieler gefangen ist dieser versteinert und muss breitbeinig stehen bleiben. Jeder andere, noch nicht versteinerte Spieler kann nun einen versteinerten Mitspieler befreien, indem er durch dessen Beine durchschlüpft. Nun darf der befreite Spieler wieder ganz normal mitspielen.

Ziel vom Fänger ist es alle Spieler zu versteinern.

 

Ordnen

Alle Spieler stellen sich in einer Reihe auf. Ein Mitspieler stellt sich vor die Gruppe und versucht sich die Reihenfolge zu merken. Dafür hat er 10 sec. Zeit. (Am besten die Spieler in der Reihe zählen von 10 rückwärts) Dann schließt er die Augen und dreht sich um. Die in der Reihe stehenden Mitspieler verändern nun die Aufstellung. Natürlich muss nun versucht werden die "alte" Reihenfolge wieder herzustellen.

 

Bäumchen  wechsel  dich

Zuerst wird ein Fänger bestimmt. Alle anderen Spieler stellen sich hinter einen Baum (jeweils nur 1 Kind pro Baum). Nun ruft der Fänger "Bäumchen wechsel dich" und alle Spieler laufen zu einem anderen Baum. Der Fänger muss nun versuchen einen herumlaufenden Spieler zu fangen. Hat der Fänger einen Spieler erwischt, oder hat der Spieler keinen Baum gefunden, so ist er nun der Fänger.

Schatzsuche

Alter:  variabel
Zeit:   variabel
Spieler: ab 1
 
Schatzsuche ist das ideale Spiel für dein Kinderfest. Allerdings sind hier einige Vorbereitungen nötig, die am Besten von oder mit einem Erwachsenen gemacht werden.
Besonderen Spaß macht es, wenn die Schatzsuche im Freien statt findet.
Wenn die Möglichkeit nichtbesteht, oder das Wetter nicht mitspielt kann man die Suche natürlich auch verkürzen und in die Wohnung verlegen.

Starten sollte man mit einer Schatzkarte.
Diese Karte kann z.Bsp im Geburtstagskuchen versteckt sein, oder auch als Puzzle zusammen zu legen sein.
Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten zu spielen:
►Auf dieser Schatzkarte sind Rätsel, Aufgaben, Hinweise notiert, die zu den Schätzen führen,
   die einfach gesammelt werden sollen. Hier können die einzelnen Schätze dann z.Bsp einen einzig
   großen Schatz ergeben.
►Auf dieser Karte kann sich aber auch nur die Beschreibung zur ersten Station befinden.
   Bei dieser Station werden Aufgaben gelöst, die einen zur zweiten Station bringen,
   und gleichzeitig bekommen die Kinder einen Teil der großen Schatzkarte.
   So erhalten die Kinder mit jeder Station mehr Teile der Schatzkarte, auf der sich dann
   zum Schluss der Weg zum großen Schatz befindet.  
   Die Aufgaben können Bobby Car Rennen sein, Denksporträtsel, etwas aus dem Internet  recherchieren, usw.
   Natürlich sollten die Aufgaben dem Alter der Kinder entsprechen.
   Die Anzahl der Stationen hängt davon ab wie lange die Schatzsuche dauern soll

 

Alternativ Fußball

Alter: ab 6 Jahre
Zeit: ca. 30 min
Spieler:  ab 2

Hier gibt´s einige lustige Alternativen zum sonst üblichen Fußballspiel. Da macht das Fußballspielen sicher auch für Mädels interessant.

►Gleichzeitig mit mehreren Bällen spielen

►Andere Bälle verwenden: Großbälle, Wasserbälle, Medizinbälle, Tennisbälle,…..

►Schießt eine Mannschaft beim normalen Fußball ein Tor, dann darf die andere Mannschaft einen Spieler (eine Spielerin) dieser Mannschaft zu sich holen. Diese (dieser) spielt dann dort weiter.

►Dreibein-Fußball: jeweils zwei Spieler sind an Knöcheln und Knien mit einem Band fest zusammengebunden. Auch die Torleute.
Weitere Regeländerungen sind nicht mehr notwendig.

►Es werden drei  Mannschaften gebildet: zwei nomale sowie eine kleine.
Die beiden normalgroßen Mannschaften spielen gegeneinander, schießt eine der Mannschaften ein Tor, kommt die dritte Mannschaft aufs Feld.
Diese spielt nun solange mit der „schwächeren“ Mannschaft mit, bis der Ausgleich erzielt wurde. Dann verlässt sie wieder das Feld solange, bis das nächste Tor geschossen wird.

 

Wasserballon

Alter: ab 6 Jahre
Zeit: ca. 30 min
Spieler:  ab 6

Ein Wasserballon ist eine Mischung aus Wasserball und Luftballon. Nur wird der Luftballon nicht mit Luft gefüllt, sondern mit Wasser.
Steckt einfach den Ballon unter den Wasserhahn und füllt Wasser hinein. Zuknoten, und los geht´s.

►Kegelscheiben:
Auf einer ebenen Bahn wird mit den Wasserballons gekegelt.
Als Kegel gibt es etwas, das mit Wasser gefüllt ist. Meist genügt ein „Kegel“, so leicht ist er nämlich gar nicht zu treffen.

►Kugelstoßen:
Versucht einmal mit einem so gefüllten Wasserballon ein „Kugelstoßen“. Zerplatzte „Kugeln“ sind ungültig.

►Wasserfußball:
Auch Fußball kann man mit solchen Ballons spielen. Aber nur ganz sanft !

►Wasserballonball:
Wird nur wenig Wasser in den Ballon gefüllt, dann jedoch noch kräftig Luft hineingeblasen, ergibt das einen lustigen Wasserball. Seine Eigenschaften verändern sich, wenn man mehr oder weniger Wasser bzw. weniger oder mehr Luft in den Ballon gibt.
Mit diesen Wasserballons lässt sich aber nicht nur im Wasser gut spielen, auch an Land ist das Zuspielen und Werfen damit nicht nur Lustig, sondern auch manchmal eine super Abkühlung.
Also daher genügend Luftballons bereit halten!

 

Spiele   im   Wasser:
Tauziehen

Alter: ab 6 Jahre
Zeit: ca. 20 min
Spieler:  ab 6
Versucht einmal, das bekannte Tauziehen im Wasser durchzuführen. Am betsen eignet sich dazu ein Seil, das im Wasser schwimmen kann.
Jeder Bootsbesitzer weiß, wo man so etwas bekommt. Die Regeln sind wie beim normalen Tauziehen, die Ergebnisse aber ganz anders.

Matratzenball

Alter: ab 6 Jahre
Zeit: ca. 20 min
Spieler:  ab 7
Ein großer Wasserball wird in die Mitte des „Spielbeckens“ gegeben.
Die Mitspieler besteigen Ihre Luftmatratzen (oder auch mehrere auf einer Luftmatratze) und versuchen, den oder die Bälle, ohne sie zu halten, über eine bestimmte Strecke zu transportieren oder sonst irgendwie über eine bestimmte Strecke zu treiben.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail